Samstag, 19. Januar 2019

Ein (fast) schöner Spaziergang

Hallo und Wuff,

heute war ein toller Wintertag: kalt, klar und sonnig - also ideales Wuffelbären-Wetter. Wir mit unseren Pelzmäntelchen fühlen uns einfach am Wohlsten, wenn es kalt ist.

Herrchen hat zwar keinen so dicken Pelz (außer um seine Schnauze herum), aber er hat sich dick angezogen und wir sind zusammen zu einer schönen Runde um den Itzenplitzer Weiher aufgebrochen. Das ist ein alter Stauweiher, in dem früher, als hier in der Gegend noch Kohle gefördert wurde, das benötigte Wasser für die Dampfmaschinen gestaut wurde.



Wir durften ganz viel rennen und schnüffeln, das war heute wirklich toll.





Bis Herrchen irgendwann hektisch wurde und uns ganz schnell an die Leine nahm. Er erzählte uns dann, daß wohl ein böser Mensch und Hundehasser hier Giftköder ausgelegt hätte. Hundehasser? Das verstehen wir kleinen Wuffels nicht. Wie kann man uns und unsere Kumpels hassen? Herrchen meinte dann nur, daß solche Typen vermutlich krank im Kopf sind.


Das drückte ein wenig auf die Stimmung, zumal wir in nächster Zeit wohl deshalb nicht mehr an den Itzenplitzer Weiher gehen werden. Wir finden das toooooooooootal doof und können dem blöden Hundehasser nur sagen: "Ey, hör auf mit dem Scheiß!"


Kopfschüttelnde Grüße und Wuff!


Comic und Takeo


P.S. Ihr findet uns jetzt auch bei Instagram: https://www.instagram.com/wuffelbaeren_und_co/ 

Montag, 31. Dezember 2018

Silvester

Servus und Wuff,

wir wünschen Euch allen, Zwei- wie Vierbeinern, einen guten Rutsch und alles Gute für 2019. Unser guter Vorsatz für das neue Jahr ist wieder mehr zu bloggen.


Bis dann und Wuff

COMIC & TAKEO

Montag, 29. Oktober 2018

Erwischt!

Hier mal ein ganz seltener Schnappschuss: Takeo beim Verfassen eines Blogeintrags.😅


Mittwoch, 24. Oktober 2018

Wieder mal an der Nordsee

Hallo, Servus und Wuff,

wir sind's: Comic und Takeo. Einen Monat ist unser Urlaub an der Nordsee schon wieder her, also ist es allerhöchste Zeit, daß wir davon erzählen.

Daß wir vorher noch bei meinen Kindern, den H-chen vom Silbermond, in Bremen reingeschaut haben, hab ich, Comic, ja schon geschrieben. Von da aus ging es dann weiter in Richtung Norden. Zunächst mal mussten wir aber mit der Fähre über die Elbe. Weiter ging es dann nach Dagebüll auf die Fähre der W.D.R., die uns dann auf die Insel Amrum brachte.

Warten auf die Elbfähre in Wischhafen

Unterwegs auf der Elbe

Die Fähre von Dagebüll nach Amrum


Auf der Fähre - als erfahrener Fährenhund bin ich natürlich total entspannt


Schön, oder?

Dort war es total toll: weite Strände, aber auch schön Wälder - also genau die Gegenden, die wir kleinen Hunde am Meisten lieben. Jeden Tag fuhren Frauchen und Herrchen mit uns an den Strand - ja, sie fuhren, aber nicht mit dem Auto, sondern mit den gemieteten Fahrrädern. Und wir durften in den Hängern mitfahren. Obwohl wir das vorher noch nie gemacht hatten, klappte das total gut.


Im Hänger fahren ist toll

Angekommen am Strand

So, hier kommen mal ein paar Impressionen vom Strand, aus dem Wald und aus unserem Ferienhäuschen.












Also, Leute, Amrum war echt toll. Wir wollen da wieder hin!

Die Rückfahrt war auch nochmal spannend, denn da haben wir unsere Freunde Bamse, Hoku und Luna mit ihrem Frauchen Sabine in Itzehoe besucht. Dort, in der Chebo-Zuchtstätte von der Marsch, hatte Lunchen drei Wochen vorher zuckersüße Welpen bekommen. Da mussten wir natürlich reinschauen und den Kleinen Hallo sagen:

Lunchen mit ihren Kleinen

Also, das war unser Urlaub. War total toll, wir könnten sofort wieder losfahren, aber Frauchen und Herrchen meinen, dass sie erst noch ein wenig Geld verdienen müssen!

Macht's gut und Wuff!

Comic & Takeo

Freitag, 19. Oktober 2018

Die Kleinen ziehen in die weite Welt

Hallo und Wuff,

Papa Comic hier. Ich hab mich ja schon lange nicht mehr gemeldet. Dabei hab ich in den letzten Wochen so viel erlebt. Zuerst haben wir meine Kinder, die H-chen vom Silbermond in Bremen besucht, danach waren wir in Urlaub auf der schönen Insel Amrum und auf der Rückfahrt haben wir noch bei den B-chen von der Marsch reingeschaut. Aber der Reihe nach...

Zuerst mal das Neuste von den süßen H-chen. Sie sind jetzt zwei Monate alt, und das bedeutet, es ist an der Zeit, daß sie ihre Köfferchen packen, Mama Souri Lebwohl sagen und in die große weite Welt hinausziehen. Und das meine ich wörtlich, denn ein paar davon zieht es ins Ausland, in die Niederlande. Ich vermute mal, das heißt, daß sie als Leckerli zukünftig vor allem Käse kriegen. ;-)

Ganz besonders freut es mich ja, dass drei meiner Töchter zu lieben Freunden aus der ERU Canis Gemeinschaft gehen. Sie werden die Rudel der Zuchtstätten von der Eulenstadt, vom Elfenhain und von Lichtenstein vergrößern und in zwei Jahren oder so hoffentlich alle Gesundheits- und Verhaltenstest bestehen, um mich dann irgendwann zum Opa zu machen. :-) Und das Tolle ist: ich werde sie bestimmt immer wieder mal bei unseren Vereinstreffen sehen.

Ende September waren wir die Kleinen, wie schon erwähnt, in Bremen besuchen. War schon irgendwie seltsam, diese ganzen kleinen Häppchen zu sehen, die da so rumwuselten. Ehrlich, Welpen sind schon ein wenig gruselig. Aber ich bin doch ziemlich stolz auf die Neun. Sie sind echt total süß.

Hier hab ich mal ein paar Fotos von den Lütten.







Ach ja, als wir in Bremen waren, haben meine Menschen auch Geschenke dagelassen. Die kriegen jetzt alle neuen Welpenbesitzer mit. Da drin sind ganz tolle Knabbersachen für die Kleinen: Ochsenziemer, Rinderblase und solche Sachen. Da freuen sich die Kleinen bestimmt drüber.


So, das war es für heute. Ich meld mich demnächst wieder, dann erzähl ich von unserem Urlaub auf Amrum.

Bis dann und Wuff!

Euer Comic.

Sonntag, 9. September 2018

Die Kleinen wachsen

Hallo und Wuff, Ihr Lieben,

meine Kiddies wachsen und gedeihen. Die Äuglein sind jetzt offen und heute durften sie zum ersten Mal ihre Wurfbox verlassen.

Video: Jessica König 

Sind sie nicht toll? Ich freu mich schon, sie in zwei Wochen endlich kennenzulernen.

Bis bald und Wuff!

Euer Comic